Alle Artikel mit dem Schlagwort: Vorurteile

In einem Baumstamm öffnen sich zwei Schubladen, aus denen Tauben herausfliegen

Entstaubt eure Schubladen!

Wir alle haben Vorurteile, ob wir wollen oder nicht. Wir ordnen Menschen, die uns zum ersten Mal begegnen, in Sekunden ein. Das einzusehen ist der erste Schritt, um die eigenen Schubladen wieder zu öffnen. Wer also den „Anderen“ vorurteilsbewusst begegnen will, muss erst einmal dem/r eigenen inneren „Anderen“ begegnen. Wir haben Götz Kolle gebeten einen Text zu schreiben, der uns verstehen hilft, warum einfache Antworten auf komplexe Herausforderungen so unglaublich populär sind. Er bietet u.a. interkulturelle Trainings für die Jugendbildungsstätte Unterfranken an. Die interkulturelle Trainingsanfrage war frappierend klar: „Erklären sie den Fachkräften, wie die Araber ticken“. Leider kein Sonderfall. Der Ruf nach Gebrauchsanweisungen für „Flüchtlinge“, „Migranten“, „Syrer“ usw. ist oft der Ausgangspunkt für das Stattfinden unserer Trainings. Der Mensch ist komplex – und ein soziales Wesen In drei Stunden, so die Hoffnung, könne man verstehen, wie die „Muslime“ funktionieren. Die Wortwahl (ticken, funktionieren) zeigt schon, dass viele bei den Trainings nicht an Menschen, sondern an Maschinen denken. Aber Menschen sind keine Maschinen. Um zu verstehen, wie Menschen denken, fühlen und handeln müssen wir nur auf …

Naturfreundejugend verpasst Denkzettel

Die Naturfreundejugend Bayern will mit Vorurteilen aufräumen. Dazu haben sie verschiedene Postkarten entworfen, die Vorurteile und Rassismen aufdecken wollen. So liest man auf der Rückseite der Karte mit dem Titel „Mensch mit Ignoranzhintergrund!“ die Aufforderung: „Erweitere Deinen Horizont, informiere Dich, mach Dich schlau, hinterfrage, zweifle an und hake nach!“. Auf der Karte mit dem Titel „Mein Blick ist ein anderer“ geht es um die Frage von Macht und Definitionen. Also, wer wird willkommen geheißen? Wer nicht? Die Denkzettel sollen aufrütteln und Mut machen sich gegen diskriminierende Rede zu stellen. Die Denkzettel finden sich auf der Webseite der Naturfreundejugend Bayern und können per Email bestellt werden.