Menschenwürdige Unterkünfte

Der BJR setzt sich  dafür ein, Flüchtlinge menschenwürdig unterzubringen. Der Hauptausschuss im Oktober 2014 stimmte zu,  Räume der Jugendarbeit unter bestimmten Voraussetzungen für Flüchtlinge zu öffnen. Eine veränderte Nutzung und deren Auswirkungen sind jedoch im Einzellfall zu prüfen. Der Beschluss „Nutzung von Einrichtungen der Jugendarbeit zur Unterbringung von Flüchtlingen“ zum Nachlesen.

Der Beschluss wurde vom 145. Hauptausschuss des BJR getroffen. Der Hauptausschuss ist das höchste Gremium des BJR. Er diskutiert über grundlegende Fragen der Jugendarbeit und Jugendpolitik. Der 145. Hauptausschuss tagte vom 17.-19. Oktober 2014 im Jugendinstitut in Gauting.

Der Bayerische Jugendring K.d.ö.R. ist die Arbeitsgemeinschaft der 32 landesweiten und 40 regional tätigen Jugendverbände und 351 örtlichen Jugendorganisationen in Bayern. Strukturell ist er in sieben Bezirksjugendringe sowie 96 Stadt- und Kreisjugendringe gegliedert. Seine Mitgliedsorganisationen erreichen mit ihren Angeboten mehr als zwei Drittel aller Kinder und Jugendlichen in Bayern.