Alle Artikel mit dem Schlagwort: Bezirksjugendring Unterfranken

© BJR

Drei Jahre Flüchtlinge werden Freunde in Unterfranken

Rückblick, Fazit, Ausblick, das verspricht die Dokumentation des Aktionsprogramms Flüchtlinge werden Freunde des Bezirksjugendrings Unterfranken, die ihr hier nachlesen könnt. Es geht um Herausforderungen, Erfahrungen und Erfolge der Jugendarbeit aus Unterfranken. Erfrischend unprätentiös und lebensnah. So startet die Publikation mit einem Rückblick, wie etwa im Sommer der Spontanität (2015) die Jugendarbeit mit bewundernswerter Offenheit den vielen jungen Geflüchteten entgegenkam. Wie dann im Jahr 2016 der Gegenwind in der Gesellschaft wieder etwas frostiger wurde und Jugendarbeit es auch ganz viel mit den Themen Hate Speech, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zutun bekam. Viel Platz haben auch die neuen Projekten und Initiativen der unterfränkischen Jugendarbeit, etwa der Expert*innenpool Fluchtperspektive,  das Qualifzierungsangebot „Lautstärker“ und natürlich die neue Fachstelle Jugendarbeit & Migration, die eine von sechs Fachstellen in Bayern ist und das Thema Flucht weiterhin in und an die Jugendarbeit bringt.  

© Bezjr Unterfranken

Flüchtlinge sind Freunde…

…so lautet der vielversprechende Titel der Broschüre des Bezirksjugendrings Unterfranken, die verschiedene Praxisbeispiele aus der Region für die Jugendarbeit mit jungen Geflüchteten bereithält. Es geht um die Power von integrativem Fußball, um Expert/-innen, die selbst Fluchthintergrund haben und die vielfältigen Möglichkeiten, die Jugendverbände gehen, um junge Geflüchtete einzubinden – etwa die THW-Jugend Unterfranken. Qualifizierung als Basisarbeit Denn auch wenn sich die bayerische Jugendarbeit durch eine große Offenheit und Motivation gegenüber jungen Geflüchteten auszeichnet, so sind doch manche verunsichert und abgeschreckt, wenn es an die konkrete Planung geht. Diese Unsicherheit zu überwinden, darum geht es im Themenbereich der Qualifizierung. „Hilfe, Haltung, Handwerkszeug“ nennen sich die vier verschiedenen Praxis-Impuls-Module der Jugendbildungsstätte Unterfranken. Die dreitägigen Seminare thematisieren die Chancen und Herausforderungen von Vielfalt und bieten Platz für den Austausch untereinander. Auch die eigene Befremdung oder auch Brille durch die wir die Welt sehen, wird thematisiert. Schließlich hat die eigene Einstellung und Haltung eine Schlüsselrolle. Projektregion von Flüchtlinge werden Freunde Der Bezirksjugendring Unterfranken ist eine Projektregion des Aktionsprogramms Flüchtlinge werden Freunde und damit vom Bayerischen Jugendring gefördert. Sie ist …

Fachtagung OKJA in Würzburg

Der Bezirksjugendring Unterfranken lädt am 26. April 2016 zu einer Fachtagung für die Offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) ein. Im Jugendkulturhaus Cairo in Würzburg wird das Thema „Arbeit mit jungen Flüchtlingen in der OKJA“ vertieft, das bereits auf der vergangenen Herbstfachtagung des Bezirksjugendrings im Mittelpunkt stand. In Workshops und Vorträgen wird es aktuelle Informationen von Referenten mit direkter Erfahrung im Bereich Flucht und Asyl geben. Die Teilnehmer/-innen werden für die neuen Anforderungen der Arbeit mit jungen Geflüchteten sensibilisiert, Besonderheiten dieser Arbeit werden gemeinsam ausführlich besprochen. Eigene Erfahrungen aus der Arbeit im Jugendzentrum können und sollen mit eingebracht werden, damit alle vom kollegialen Austausch profitieren können. Die Veranstaltung richtet sich u.a. an Mitarbeiter/-innen der offenen Kinder- und Jugendarbeit oder Gemeindejugendpfleger/-innen. Information, Programmflyer und Anmeldung online beim Bezirksjugendring Unterfranken