Alle Artikel mit dem Schlagwort: Arbeit mit Flüchtlingen

© Foto / BJR / Neapel

Austausch: Flüchtlingsarbeit in Neapel

Neapel. Laut. Chaotisch. Voll. Das sind die ersten Eindrücke. Überall hupt es, Mofas umfahren die Fußgänger unachtsam, enge Gassen. Es wirkt gelebt, nicht aufgeräumt. Eine Woche werden wir hier verbringen, in dieser Stadt im warmen Süden Italiens, unweit von der Amalfi-Küste und Pompeji. Und doch ist Neapel bekannt für andere Dinge: Kriminalität, Chaos, Müllprobleme. Elf bayerische Fachkräfte besuchen eine italienische NGO, die sich um junge Migrant/-innen kümmert Wir wollen uns damit beschäftigen, wie junge Menschen – Migrant/-innen, Flüchtlinge – hier klarkommen. Eine Gruppe von elf ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter/-innen aus der Flüchtlingsarbeit aus ganz Bayern trifft auf das Team von Dedalus, einer neapolitanischen NGO (cooperativa sociale), die sich u.a. um junge Migrant/-innen kümmert. Wir wollen uns austauschen über Gemeinsamkeiten und Unterschiede und überlegen, was das auch auf europäischer Ebene bedeutet. Organisiert wurde die Fahrt von Seiten des BJR von der europapolitischen Referentin Lea Sedlmayr. In Brüssel, so ihre Erfahrung, wird sie immer wieder nach Meinungen, Informationen, Expertenwissen zum Thema Migration und Flucht von jungen Menschen in Europa befragt. „Wenn wir es den Politikern nicht sagen, …

© KoJa Eichstätt

Filme zum Thema „Flucht“

Die Landesmediendienste Bayern bieten zur Frage „Was heißt es, ein Flüchtling zu sein?“ mehr als 80 ausgewählte Sach-, Informations- und Spielfilme für die politische Bildung, für den Einsatz in Jugendarbeit und Schule und für alle Helferkreise und Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe. Alle aufgeführten Filme sind mit dem Recht zur nicht gewerblichen öffentlichen Vorführung ausgestattet und können daher in Schulen, in der außerschulischen Jugendbildung und in der Erwachsenenbildung, in sozialen und kulturellen Einrichtungen wie auch in der Aus-, Fort- und Weiterbildung oder in der Informationsarbeit von Vereinen, Verbänden und Parteien eingesetzt werden. Die genannten Titel können bei den Landesmediendiensten Bayern e.V. mit der ServiceKarte ausgeliehen werden. Bestellung und weitere Infos: Tel. 089 381609-15·Fax 089 381609-20· Warenkorbfunktion: www.mediendienste.info E-Mail: info@mediendienste.info

Fachtagung OKJA in Würzburg

Der Bezirksjugendring Unterfranken lädt am 26. April 2016 zu einer Fachtagung für die Offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) ein. Im Jugendkulturhaus Cairo in Würzburg wird das Thema „Arbeit mit jungen Flüchtlingen in der OKJA“ vertieft, das bereits auf der vergangenen Herbstfachtagung des Bezirksjugendrings im Mittelpunkt stand. In Workshops und Vorträgen wird es aktuelle Informationen von Referenten mit direkter Erfahrung im Bereich Flucht und Asyl geben. Die Teilnehmer/-innen werden für die neuen Anforderungen der Arbeit mit jungen Geflüchteten sensibilisiert, Besonderheiten dieser Arbeit werden gemeinsam ausführlich besprochen. Eigene Erfahrungen aus der Arbeit im Jugendzentrum können und sollen mit eingebracht werden, damit alle vom kollegialen Austausch profitieren können. Die Veranstaltung richtet sich u.a. an Mitarbeiter/-innen der offenen Kinder- und Jugendarbeit oder Gemeindejugendpfleger/-innen. Information, Programmflyer und Anmeldung online beim Bezirksjugendring Unterfranken