Stimmen von der NEU:DENK2017

© BJR

NEU:DENK, das waren zwei Tage lang Input, Diskussionen, Austausch, Gelächter und Tanzen in einer offenen und partizipativen Atmosphäre. 70 Teilnehmer/-innen, darunter 30 mit Fluchterfahrung setzten sich in Workshops zusammen und formulierten Forderungen und Denkanstöße für die Politik. Denn die NEU:DENK2017 hatte zum Ziel die Stimmen derjenigen stark zu machen, die in der Jugendarbeit mit jungen Geflüchteten bereits tätig sind und hier auf Herausforderungen und zum Teil auch auf Hindernisse stoßen. Vor allem aber ging es darum die Stimmen derjenigen laut machen, um die es im Aktionsprogramm zentral geht: junge Geflüchtete.
Zentrale Punkte waren der Wunsch nach schnelleren Asylverfahren, einer bedarfsgerechten Unterstützung von jungen Geflüchteten in der Jugendhilfe über das 18. Lebensjahr hinaus und die Umsetzung der 3-plus-2-Regelung, also keine Abschiebung während der dreijährigen Ausbildung und den sich anschließenden beiden Beschäftigungsjahren.

Neudenken, zusammendenken, weiterdenken

Während der Konferenz nahmen sich ein paar Teilnehmer/-innen Zeit, ihre Forderungen, Erfahrungen auf Video zu teilen:
So fordert Addis Mulugeta, Journalist, der selbst Fluchterfahrung hat, junge Geflüchtete nicht so lange im Ungewissen zu lassen, ob sie bleiben können oder gehen müssen.

Neudenken mit Addis Mulugeta from Bayerischer Jugendring on Vimeo.

Kilian Kleinschmidt, leitete u.a. Flüchtlingslager und macht sich stark dafür, dass junge Geflüchtete individuelle Menschen mit Fähigkeiten und Wissen sind, denen nicht geholfen ist, wenn man sie kategorisiert und klein macht:

Neudenken mit Kilian Kleinschmidt from Bayerischer Jugendring on Vimeo.

Mujtaba ist ein junger Geflüchteter, der deutlich macht, das Menschen in erster Linie Menschen sind und dass alle Menschen die gleichen Rechte haben (sollten!).

Neudenken mit Mujtaba: Wir gehören alle zu einem Club from Bayerischer Jugendring on Vimeo.

Julia Zimmermann ist Sozialpädagogin im Jugendzentrum Weiden und hat ganz eigene Beobachtungen gemacht, warum viele junge Geflüchtete nicht mehr an ihren Angeboten teilnehmen.

Neudenken mit Julia Zimmermann from Bayerischer Jugendring on Vimeo.

Und auch der Präsident des Bayerischen Jugendrings unterstützt die Forderungen der Geflüchteten und meldet sich mit einem Statement zu Wort:

Neudenken mit BJR-Präsident Matthias Fack: Junge Geflüchtete wollen sich einbringen from Bayerischer Jugendring on Vimeo.