Was heißt eigentlich Schutzquote?

© Foto | BJR Bildredaktion Mellon

Die Schutzquote wird mit einer Prozentzahl angegeben. Sie errechnet sich aus der Anzahl an Anerkennungen des Flüchtlingsstatus, der Asylberechtigung (oder eines subsidiären Schutzstatus) und wird ins Verhältnis zu allen gestellten Asylanträgen gestellt. Die Schutzquote wird für die Gesamtzahl aller Anträge aus allen Herkunftsländern errechnet sowie für einzelne Herkunftsstaaten. Diese Zahl ist für das Bundesministerum für Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ausschlaggebend, um die Herkunftsländer mit guter Bleibeperspektive und mit schlechter Bleibeperspektive zu bestimmen.