Programm

Das Line-Up des Mitanand Open Airs:

Große Bühne – die Headliner des Mitanand Open Airs

12:00 Uhr          Einlass

14:30 Uhr          Refugee Rap Squad

16:00 Uhr          Yohto

17:45 Uhr          Rainer von Vielen

19:30 Uhr          Jesper Munk

21:30 Uhr          Django 3000

Kleine Bühne – Jugendarbeit spielt auf

12:00 Uhr        KOSH (DJ Set)
15:30  Uhr        Leona
17:00  Uhr        Hadi & Dante / Ali Reza Pourhosseini
18:45  Uhr        Salih Saeed
20:45 Uhr        Dolabani / Poetry

Zelt der Begegnung…

12.30 – 13.30  Jugendpolitisches Forum
14.00 – 15.30  Mitanand reden – Gespräche führen mit Expert_innen
16.00 –  17.30  Tanzworkshop der Assyrischen Jugend
18:00 – 19.00 „Der zweite Aufbruch“, Film plus Diskussion | SJR Regensburg
19.00 – 20.00 „Was noch?“  & „Snore“, Filme plus Diskussion | Kino Asyl

…und das Drumherum

Diskutieren | Theater spielen | Sich Begegnen |  Henna und Glitzer-Tattoos machen | Statement auf Rädern | Slacklinen  | Tanzen | Der  musizierenden Pfadfindergruppe applaudieren und mitwippen | Poetryslammen | Gespräche | Livemusik | Kalligrafie | Fußballspielen | Offene Workshops besuchen | Zusammen ein Bild malen | Pausenraum | Infostände | Einen Drachen bauen | Playstation spielen | Armbänder und Schlüsselbänder aus Paracord knüpfen | Frisbee spielen |  Sich unterhalten | Transparente bemalen | Freund_innen treffen | Schmausen | Actionpainting | Lachen und und und ….

Das Programm der Nebenbühne startet um 12.00 Uhr.

Aus der Jugendarbeit: Glitzern, blühen, musizieren….

Das Mitanand ist auch die Bühne der Jugendarbeit, denn gerade in der Jugendarbeit mit Geflüchteten passiert sehr viel, beim Mitanand sind unter anderem:

  • Die Assyrische Jugend:
    Sie kommen mit Tanz und Gesang zwischen orientalisch und modern aufs Mitanand-Gelände. Außerdem haben sie eine dynamische junge Pfadfinder_innengruppe aus Augsburg dabei, in der sich u.a. junge Syrer_innen organisiert haben, die schon in ihrem Heimatland aktiv in der Pfadfinderbewegung waren. Und musikalisch so richtig Gas geben werden sie auch, mit Pauken und Trompeten. Mehr
  • Der KJR München Stadt und die LOK
    Sie sind mit Angeboten aus der LOK-Arrival vor Ort, gerade für Kinder sicher ein Highlight, der  Stand mit Henna- und Glitzertattoos. Es geht darum, die Philosophie eines offenen Jugendtreffs vor Ort spürbar zu machen, also jede/r darf kommen und mitmachen. Mehr
  • Der KJR München-Stadt und das Willkommen in München Team
    Das WiM-Team kommt mit einer Fallschirmleine, dem Paracord. Wer Lust hat, kann hier Armbänder knüpfen und mit nach Hause nehmen. Das WiM- Team schafft Freizeitangebote für junge unbegleitete Minderjährige. Zum Beispiel Sportarten, Kreativangebote, Tagesausflüge und Ausflüge.
  • Der SJR Augsburg:
    Sie kommen mit vielen Aktiven des Projekts „Flüchtlinge werden Freunde“. Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Fluchterfahrung. Sie wollen ein kleines Jugendzentrum (JUZ) aufziehen,  ein JUZ in mini. Es gibt Mini-Tischtennis, Mini-Billard und Wikingerschach. Mehr
  • Der KJR Augsburg-Land:
    Der Wohnanhänger SARA (Statement auf Rädern) des Kreisjugendrings Augsburg-Land​ macht Halt beim Mitanand. Der Wohnwagen wurde zu einer Videostation umgebaut. Damit geht der KJR gerade auf Landkreistour: Wer Wünsche, Botschaften oder Forderungen an die Politik loswerden will, jetzt im Vorfeld der Bundestagswahl, dem geben die Augsburger dazu Gelegenheit. Mehr
  • Stadt Straubing, Kommunale Jugendarbeit Straubing und KJR Straubing:
    Planen zusammen einen offenen Poetry Workshop, angeleitet von Natalie Gräfe, Leiterin der Schreibwerkstatt im JuZ Straubing und von Teresa Reichl, Slammerin, bayerische U20 Meisterin 2016. Wer Lust hat, kann seine Dichtkunst im Anschluss auf die Kleine Bühne bringen. Mehr
  • KJR München-Stadt und KJR München-Land:
    Packen ihren Infostand vom 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag ein.
    Ein Parcour, der Festivalteilnehmer_innen auffordert, einen Asylantrag zu stellen. Da wird auch mal klingonisch verlangt oder in wenigen Sekunden ein Stück Holz zu zersägen.  Stoff zum Diskutieren bleibt da nicht aus!
  • Jugendfreizeitstätte Planet O:
    Slacklinen, Klettern auf der Kletterscheibe, kreativ Knipsen und Posen in der Polaroid-Fotobox. Singen mit der PlayStation bei Guitar Hero und Singstar – die Jugendfreizeitstätte Planet ‚O‘ des Kreisjugendring München-Land macht’s möglich. Mehr
  • Katholische Landjugend:
    engagiert sich unter anderem landespolitisch, spricht mit Politiker_innen und ihre Ortsgruppen helfen ehrenamtlich bei der Integration von Flüchtlingen auf dem Land. Zum Mitanand Open Air kommen sie mit Acrylfarben und Leinwänden: Actionpainting steht auf dem Programm. Mehr
  • Stadtjugendring Regensburg:
    zeigt einen selbstgedrehten Film, der gemeinsam mit einer Jugendwohngruppe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge gestaltet wurde. Mehr
  • Heimaten-Jugend:
    wollen mit den Besucher_innen ins Gespräch kommen. Motto: Viele haben Fragen an Geflüchtete, aber kaum Gelegenheiten, sie zu stellen. Dafür wollen wir da sein, zuhören, offen ins Gespräch gehen. Mehr
  • ZusammenWachsen e.V.: Durchschnaufen, sich erholen, miteinander plaudern, das will das Team von ZusammenWachsen auf dem Mitanand.

Und über die Jugendarbeit hinaus

  • Caritas München-Freising e.V.:
    Sie machen einen offenen Workshop, die sich den Themen Vorurteile, Dialog und Vertrauen widmen. Unter anderem geht es um spielerische Vertrauensübungen, wie etwa sich mit verbundenen Augen von jemanden ein paar Schritte geleiten zu lassen. Der Workshop wird von SamBa, einem Projekt der Caritas, organisiert. Mehr
  • Integration mit Augenmass:
    Hier steht bürgerschaftliches Engagement im Vordergrund und der Gedanken, dass Menschen von Begegnungen profitieren. Ganz egal ob mit oder ohne Migrationshintergrund oder Fluchterfahrung. Garteln, Malen, Kunst und Fußballspielen sind nur einige Beispiele ihres Engagements. Was sie beim Mitanand machen, bleibt vorerst eine Überraschung!