Hilfe Haltung Handwerkszeug

Gerade in der Arbeit mit jungen Geflüchteten ist eine Qualifizierung der Fachkräfte und der Ehrenamtlichen ein großes Thema. Ein Thema, dem sich die Jugendbildungsstätte Unterfranken  mit ihrem Programm „Hilfe, Haltung, Handwerkszeug“ widmet.  Die Qualifizierungsreihe arbeitet mit dem Expertenpool Fluchtperspektive zusammen, so dass in der Regel Geflüchtete die Angebote schulen. In Modulen werden in jeweils drei Stunden verschiedene Aspekte der Arbeit mit jungen Geflüchteten adressiert.

So geht es zum Beispiel um das Thema Kultur, das immer wieder als Referenzpunkt in der Arbeit mit jungen Geflüchteten auftaucht, aber nur ein Teilaspekt von dem widerspiegelt, was Mensch-Sein, Unterschiede und Miteinander ausmachen. Im Modul Kultur geht es also darum, dass wir alle Prägungen haben und dass Differenz oder Unterschiede uns vor Herausforderungen stellen, aber längst nicht unüberwindbar sind. Die anderen Module bearbeiten die Themen Verständigung, Religion und Integration. Ergänzt wird der Themenkomplex  von einer mobilen Beratung.

Das kostenlose Angebot von „Hilfe, Haltung, Handwerkszeug“ kann im Raum Unterfranken von Fachkräften der Jugendarbeit und Ehrenamtlichen aus der Arbeit mit geflüchteten Jugendlichen wahrgenommen werden.