Glossar der deutschen Medienmacher/-innen

Neutrale Sprache gibt es nicht. Wie jemand spricht, welche Begriffe verwendet werden, beeinflusst die Wahrnehmung und gesellschaftliche Realität. Gerade im sensiblen Feld einer wachsenden Migrationsgesellschaft fehlen manchen die „richtigen“ Worte. Dass sich hinter vermeintlich neutralen Begriffen eine diskriminierende Grundhaltung verbergen kann, zeigt diese Broschüre des Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V. und der Neuen deutschen Medienmacher (NDM). Die Formulierungshilfe für die Berichterstattung richtet sich an Journalistinnen und Journalisten, aber auch an alle, die in der Jugendarbeit und im Alltag ihr Sprechen hinterfragen möchten. Das Glossar ist kein moralisierendes Rezeptbuch, sondern versteht sich als Anregung den eigenen Sprachgebrauch zu überprüfen.

Das Glossar ist online zu finden, als PDF oder als App auf der Seite der NDM zu haben.

Wer die Arbeitshilfe lieber gedruckt lesen möchte, kann sie gegen Portokosten von drei Euro direkt auf der Seite von IDA e.V. bestellen.