Geschichten der Verzweiflung

Keine Flucht erfolgt ohne Grund. Denn Fluchtgeschichten haben einen Menschen im Mittelpunkt. Einen Menschen, der vor Krieg und Gewalt flüchtet. Vor Diskriminierung, Verfolgung, Unterdrückung oder schweren Menschenrechtsverletzungen. Es sind Geschichten der Verzweiflung, die mit Hoffnung verbunden sind. Der Hoffnung hier neue Perspektiven zu finden. Doch oft überwiegt das Gefühl, nicht willkommen zu sein. Auf Vorurteile zu stoßen, als „fremd“ wahrgenommen zu werden. Dagegen fordert der Beschluss „Willkommen in Bayern!?“, Verantwortung für diejenigen zu übernehmen, die hier Schutz suchen. Ihnen die Hand zu reichen und einen jugendpolitischen Beitrag zur „Willkommenskultur“ zu leisten.

Der Beschluss wurde vom 145. Hauptausschuss des BJR getroffen. Der Hauptausschuss ist das höchste Gremium des BJR. Er diskutiert über grundlegende Fragen der Jugendarbeit und Jugendpolitik. Der 145. Hauptausschuss tagte vom 17. bis 19. Oktober 2014 im Jugendinstitut in Gauting.

Der Bayerische Jugendring K.d.ö.R. ist die Arbeitsgemeinschaft der 32 landesweiten und 40 regional tätigen Jugendverbände und 351 örtlichen Jugendorganisationen in Bayern. Strukturell ist er in sieben Bezirksjugendringe sowie 96 Stadt- und Kreisjugendringe gegliedert. Seine Mitgliedsorganisationen erreichen mit ihren Angeboten mehr als zwei Drittel aller Kinder und Jugendlichen in Bayern.