Exklusiv für Mädchen!

© KJR Nürnberger Land

„Girls Only – Vielfalt statt Einfalt“. Unter diesem Motto trafen sich im März 2017 20 Mädchen aus Hersbruck und Umland auf der Edelweißhütte. Der Kreisjugendring Nürnberger Land, unterstützt vom  Ökumenischen Verein für Flüchtlinge, Asylsuchende und Migration, hatte zu einem Wochenende für Mädchen mit und ohne Fluchthintergrund eingeladen.

Türkisch, deutsch, arabisch, kurdisch….

Nach einem reichhaltigen Buffet, dass jede Teilnehmerin mit eigenen Spezialitäten bereichert hatte, begrüßten sich die Mädchen im großen Kreis in ihren sieben Muttersprachen, darunter türkisch, deutsch, arabisch, kurdisch, persisch, spanisch und rumänisch. Zunächst standen für die Gruppe und die drei Pädagoginnen gemeinsames Kennenlernen, Erwartungen und Wünsche der Mädchen im Mittelpunkt des Abends. Schon bei diesem ersten Beisammensein wurde deutlich, wie überlegt Jugendliche ihre Wünsche formulieren.

© KJR Nürnberger-Land

„Ich wünsche mir Freiheit!“

„Ich wünsche mir Freiheit! “ oder „Ich wünsche mir, dass wir alle gut zueinander sind, auch wenn wir verschieden sind und uns noch nicht kennen!“ oder „Ich wünsche mir einfach Spaß zu haben und nicht an Schweres zu denken“.

 

Vertrauen gewinnen und hoch hinaus wollen

Am Samstag stellten die Mädchen unter Beweis, wie ernst sie es mit ihren Wünsche meinen. Angeleitet von einer erfahrenen Erlebnispädagogin trauten sich die Mädchen am Vormittag  in luftige Höhen. 20 Meter kletterten sie in die Baumwipfel, kein Problem, wenn man sich auf die Sicherung der anderen verlassen kann. Ob Kopftuch oder schicke Frisur, unterm Helm und im Klettergurt wuchsen die Mädchen über ihre Skepsis und ihre Unterschiede hinaus.

© KJR Nürnberger-Land

Kreativ wurden die Mädchen danach in der Herstellung kleiner Schatztruhen, in denen sie neben ihren eigenen Schätzen auch Platz für Erinnerungen fanden. Beim gemeinsamen Raclette am Abend mit zwei Ehrengästen des Ökumenischen Vereins, konnten alle von einem spannenden Tag berichten und gemeinsam entspannen.

Am Sonntag wurde für die Familien zu Hause 120 bunte Amerikaner gebacken, verziert und verpackt.

© KJR Nürnberger-Land

Das Wochenende wurde finanziert über das Aktionsprogramm „Flüchtlinge werden Freunde“ des Bayerischen Jugendrings. Ein Bericht aus der Projektregion Mittelfranken.