Denkanstöße zum Thema Flucht

© KJR München Land

Der Kreisjugendring München-Land hat Postkarten und ein Begleitheft entwickelt, die Pädagogen/-innen eine Möglichkeit bieten sollen, mit Kindern und Jugendlichen zum Thema Flucht ins Gespräch zu kommen, sie zum Nachdenken und Diskutieren anzuregen. Dafür wurden Kinder und Jugendliche in Einrichtungen des KJR befragt, was ihnen zum Stichwort „Flüchtlinge“ einfällt. Aus den so entstandenen Aussagen wurden Karten entwickelt, auf deren Vorderseite jeweils eine Aussage / ein Statement der Kinder und Jugendlichen und auf der Rückseite Informationen oder Anregungen stehen. Das Begleitheft enthält Hintergrundinformationen zum Thema Flucht und methodische Empfehlungen zum Einsatz der Karten für Pädagog/-innen.

Die Arbeit mit den Karten soll zur Sensibilisierung und Aufklärung  beitragen und die Kinder und Jugendlichen in ihrer Haltungs- und Meinungsbildung unterstützen: Was macht ein Haus zu einem zu Hause? Was, wenn bei uns Krieg wäre? Würde ich mein zu Hause verlassen, um eine Chance zum Überleben zu nutzen? Die Flüchtlingsfrage gibt immer wieder Anlass zu einer Wertediskussion.

Jugendliche darin bestärken, sich in andere Menschen und Situationen hineinzuversetzen

Dabei ist es wichtig, genau hinzuhören, welche Meinungen Kinder und Jugendliche haben, welche Ängste sie beschäftigen, wie sie sich ein Zusammenleben in unserer Gesellschaft vorstellen und welche Werte ihnen wichtig sind. Die Jugendarbeit bietet die große Chance, den Kindern und Jugendlichen mit ausreichend Zeit zu begegnen und sie darin zu bestärken, sich in andere Menschen und Situationen hineinzuversetzen.

Die Karten können beim Kreisjugendring München Land bei Lena Schuster per Mail oder telefonisch (Tel: 089 / 744 140 -16) bestellt werden.